LASST UNS WAS BEWEGEN! CDU-Sommerfest und Wahlkampfabschluss am 30.08.2019

18 Uhr, CDU-Bürgerbüro, Großstraße 13, Treuenbrietzen

Der Landtagswahlkampf geht in die Endkurve und so feiern wir am Freitag, 30. August 2019, ab 18 Uhr, nicht nur unser jährliches Sommerfest der CDU Treuenbrietzen, sondern auch den Wahlkampfabschluss.

Gemeinsam mit der CDU Treuenbrietzen lade ich herzlich dazu ein, bei echter Berliner Currywurst, Gegrilltem, selbstgebackenem Kuchen und Freibier zu feiern und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Gern darf die Einladung weitergeleitet und Gäste mitgebracht werden. Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich aus organisatorischen Gründen freuen.

Ich freue mich besonders, dass unsere ehemalige Bundestagsabgeordnete Andrea Voßhoff, die mir oft eine große Stütze und Mentorin war, meine Einladung angenommen hat und anwesend sein wird.

Ich freue mich auf einen schönen gemeinsamen Sommerabend!

Einweihung Erinnerungsort Waldbrand am 23.08.2019

Ein Herzensprojekt ging gestern in die zweite Stufe - der Erinnerungsort für den Waldbrand im vergangenen Jahr nimmt Formen an. Im Beisein unseres Spitzenkandidaten Ingo Senftleben MdL, Bürgermeister Michael Knape, Vertretern der Waldbesitzer und anderen Gästen haben wir gestern Gedenktafel und Sitzgruppe aufgestellt.

Gemeinsam mit Ingo Senftleben überreichte ich symbolisch eine Auswahl an Baumsetzlingen. Birken, Buchen, Eichen und Robinien – ein kleiner Mischwald. Genauso, wie wir nach einem langfristigen Waldumbau unsere Wälder in Deutschland gestalten wollen.

"Heide statt Halde" - keine Mülldeponie in der Fresdorfer Heide

„Heide statt Halde“ - der Button und die Bürgerinitiative begleiten mich schon mittlerweile ein dreiviertel Jahr. In der Fresdorfer Heide bei Michendorf soll eine der größten Mülldeponien Brandenburgs entstehen. Angrenzend an ein Naturschutzgebiet und ein FFH-Gebiet.

Nicht nur die Bodenkontaminierung und die Verunreinigung von Grund- und Bodenwasser, sondern auch das Verkehrsaufkommen durch LKW durch die Ortsteile bis nach Potsdam hinein würden drastisch zunehmen. Industriemüll der Deponieklasse 1 würde dort auf einer Fläche des dreifachen (!) der Größe des Potsdamer Platzes verbracht werden.

Wie das möglich ist? 

Waldbrand vorbeugen - Wälder schützen

Gestern Abend hatte ich noch ein interessantes Gespräch mit Vertretern der Waldeigentümer und der Forst. Schädlingsbefall, Trockenheit oder Waldbrände machen den Waldbesitzern derzeit das Leben mehr als schwer. Unsere Grüne Lunge braucht dringend Hilfe und die Verantwortlichen mehr Unterstützung als warme Worte.

Das Land Brandenburg fördert zwar die Wiederaufforstung aber die Krux dabei ist, dass die Waldbesitzer hierfür in Vorleistung gehen müssen. 

Gutes für die Menschen - mit Minister Laumann in Reha, Pflege und Backstube

„Die rot-rot geführte Landesregierung hat lange versäumt, ausreichend in die medizinische Ausbildung zu investieren.“, so Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen bei seinem gestrigen Besuch in meinem Wahlkreis. Brandenburg ist derzeit das einzige Bundesland ohne eine staatliche medizinische Fakultät. Gemeinsam mit dem Minister und Bundesvorsitzenden der CDA besuchte ich das Reha-Klinikum Hoher Fläming im Oberlinhaus gGmbH. Hierher kommen überwiegend Patienten nach orthopädischen Operationen. Sie werden in der idyllisch im Fläming gelegenen Einrichtung individuell und umsorgend betreut.

Mehr Investition in Waldbrandschutz dringend erforderlich!

Bäume sind die Lungen unserer Erde. Sie sind ein Schatz, den es zu schützen und zu erhalten gilt. Ein Jahr nach dem verheerenden Waldbrand besuchte ich gestern mit der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner MdB, den Treuenbrietzener „Schwarzwald“ in Frohnsdorf. Und immer noch ist es ein seltsames Gefühl, ihn zu betreten. 

Hoch hinaus! Ropeskipping und Baumkronenpfad in Beelitz

Hoch hinaus in der Spargelstadt Beelitz ging es gestern mit Peter Tauber MdB.

Eine Tour, die mit den Seilspringkünstlern beim mittlerweile 11. Deutsch-Amerikanischen Sommercamp im Rope Skipping begann. Teams aus Deutschland und Amerika trainieren dort gemeinsam mit Trainern, die auch aus Russland, Schottland oder von den Bahamas stammen. Was manche Regierungen nicht hinbekommen schafft der Sport: Völkerverständigung und ein gemeinsames Miteinander. Und während ich froh bin, stolperfrei Treppen zu steigen, zeigen die „Seilkünstler“ wirklich Spektakuläres. Die „Burning Ropes“ rund um Hanno Kramer machen Beelitz durch ihre Erfolge weit über die Grenzen der Stadt bekannt. 

Herzlich willkommen im neuen CDU-Bürgertreff!

Es ist soweit: am kommenden Mittwoch, 17. Juli, öffnet unser neues Domizil seine Pforten.

Das Bürgerbüro wird zu einem Bürgertreff, denn das Café Orange wird künftig die Innenstadt mit beleben.

Ab 13 Uhr beginnt der kleine Empfang bis in den Abend hinein und Neugierige sind herzlich willkommen.

Wo finden Sie uns? Unweit des alten Büros auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Großstr. 13 (zwischen Zeitungsladen und Apotheke).

Und künftig sind wir dann wie gehabt immer Mittwochs von 9 Uhr bis 16 Uhr an neuer Stelle für Sie da.

Wir freuen uns auf Sie!

Bildung ist eines der wichtigsten Güter!

Brandenburg zeichnet sich durch eine vielfältige Bildungslandschaft aus. Diese gilt es zu erhalten und zu fördern. Die Wahlmöglichkeit und Förderung der Kinder je nach persönlichem Bedarf ist mitunter wichtig, um aus ihnen starke Persönlichkeiten zu machen und ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Von der Grundschule über Gymnasium, Oberschule, Gesamtschule, öffentliche und private Schulen bedarf es einer guten Ausstattung, aber vor allem den Erhalt dieser Vielfalt an Schulformen und -arten und deren Abschlüsse.

"Bock auf Brandenburg"-Tour am Dienstag, 9. Juli 2019

Am kommenden Dienstag kommt Ingo Senftleben mit der "Bock auf Brandenburg"-Tour der märkischen CDU in meinen Wahlkreis. Wer Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen, dabei zu sein:

10:30 Uhr
Treffpunkt am Barfußpark
(Straße nach Fichtenwalde 13, 14547 Beelitz)

12:30 Uhr
Besuch beim Brandenburger Modellflugverein e. V.
(Fluggelände zwischen Cammer und Damelang direkt an der L85)

14:00 Uhr
Wandern zum Mittelpunkt der DDR
(Verlorenwasser 9, 14806 Bad Belzig)

16:00 Uhr
Treffen mit den Fläminger Bogenschützen und Wandern zur Burg Rabenstein

17:30 Uhr
Abendausklang

Fragen Sie mich mal!

Ab sofort bin ich auch auf www.abgeordnetenwatch.de für Sie erreichbar. Schauen Sie mal rein! Ich freu mich auf Ihre Fragen!

Von Blättern und Wurzeln

„Ist ein Baum auch tausend Zhang hoch, seine Blätter fallen doch zur Wurzel.“ Chinesisches Sprichwort

Zum offiziellen Start in den Landtagswahlkampf pflanzte ich heute eine kleine Eiche am Verlorenen Wasser in Treuenbrietzen. Ich habe diesen Baum bewusst gewählt, denn die Eiche ist das Symbol der souveränen Macht, der Treue und der Solidität. Sie ist ein Baum mit tiefen Wurzeln. Welcher Baum sonst könnte mich besser daran erinnern, wo meine Heimat ist? Denn eines ist gewiss: ich werde meine Kraft für die Region einsetzen, in der ich aufgewachsen bin und in der ich lebe, dort wo meine Wurzeln sind.

Wahlkampfauftakt am 23. Juni 2019

Am Sonntag, 23. Juni 2019, 10 Uhr, werde ich am Verlorenenwasser in Treuenbrietzen den offiziellen Startschuss in den Landtagswahlkampf geben. Gemäß dem Motto der märkischen CDU "Ganz Brandenburg wachsen lassen", werde ich eine Eiche pflanzen, auch als Zeichen meiner Verbundenheit mit unserer Heimat. Denn hier sind meine Wurzeln, hier bin ich zu Hause.

Schweigender Ministerpräsident

Bei der Podiumsdiskussion im Rahmen der Brandenburgkonferenz des DGB Berlin-Brandenburg am 17. Juni 2019 in Potsdam kam eine Vielzahl an Themen zur Sprache – von Digitalisierung über flächendeckende Tariflöhne und Ausbildung bis hin zu Problemen der Mobilität.

Kaum glauben konnte ich, was ich vom Spitzenkandidaten der Linkspartei, Sebastian Walter hörte. Er forderte eine komplette Enteignung privater Unternehmen – von der Telekommunikationsbranche über Bus- und Bahnunternehmen und Kliniken bis hin zum Wohnungsbau. Ein Blick nach links zum Ministerpräsidenten – er schwieg. Kein Widerspruch, keine Reaktion. Von mir hingegen gab es ein klares NEIN zu dieser Forderung. Wir wollen keine Rückkehr in alte Zeiten.

Teilnahme an der Podiumsdiskussion des DGB am 17. Juni 2019 in Potsdam

Zur bevorstehenden Landtagswahl haben die Gewerkschaften ihre Vorschläge und Wünsche unter dem Motto "Stadt - Land - Fair" formuliert. Sie haben Vertreter der Landespolitik eingeladen, diese im Rahmen der Brandenburgkonferenz des DGB Berlin-Brandenburg am 17. Juni 2019 in Potsdam zu diskutieren und dazu Stellung zu nehmen. Als Landesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft und Landtagskandidatin werde ich die CDU Brandenburg auf dieser Veranstaltung vertreten. Gleichwertige Lebensbedingungen in den Städten und im ländlichen Raum, wozu auch eine gute Infrastruktur zählt, gute Bildung und Ausbildung - klingt doch schon mal prima. Mal sehen, welche Vorschläge noch vorgestellt werden und wie die politischen Mitbewerber dazu stehen. Ich jedenfalls freue mich schon auf den Meinungsaustausch!

Bleiben Sie gesund

Zu unserer heutigen Sitzung des Landesfachausschusses Rente, Pflege und Gesundheit, hatten wir Raik Nowka, den gesundheitspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, eingeladen. In unserem Arbeitsgespräch diskutierten wir hauptsächlich über Fragen der Gesundheitsprävention, Probleme im Suchtbereich, Schwierigkeiten der Krankenhausplanung und Herausforderungen hinsichtlich der Apotheken. Hiermit werden wir uns auch in der kommenden Sitzung noch einmal tiefergehend beschäftigen.

Familienfreundliche Unternehmen

Gleich zwei Preisträger des Unternehmerpreises „Familienfreundlich in PM“ sind in meinem Wahlkreis zu Hause – die „Tischlerei Bestattungshaus Beelitz GmbH“ aus Beelitz (Kategorie bis 10 Mitarbeiter) und die „Enviral Oberflächenveredelung GmbH“ aus Niemegk (Kategorie 11 bis 50 Mitarbeiter).

Zuhören

Im Vorfeld der Kommunalwahlen hatten der Vorsitzende der Jungen Union Potsdam-Mittelmark Alexander Schweda und der CDU-Kreisverband Potsdam-Mittelmark heute morgen zum Unternehmerfrühstück auf den Jakobshof Schäpe eingeladen. In den Gesprächen ging es um die Weiterentwicklung des Landkreises, die aktuelle wirtschaftliche Situation und die Herausforderungen für die Zukunft. Hier wurden insbesondere der Breitbandausbau und die Verbesserung der Strukturen im öffentlichen Nahverkehr genannt. Nur zwei von vielen Punkten, die auch nach den Kommunalwahlen weiter auf meiner Agenda stehen.